Kita-Notstand

Vom 10. bis 12.06. hat ver.di zu einem Streik in den Kita-Eigenbetrieben aufgerufen.

Weitere Informationen findet man auf der Webseite von ver.di.

Die Elterninitiative Einhorn sucht Bildung, ruft dazu auf, den Streik zu unterstützen:


Sehr umfangreiche Informationen über die Kita Eigenbetriebe und die Forderungen nach einem Tarifvertrag Pädagogische Qualität und Entlastung erhält man in der Pressemappe.


Es gibt eine weitere Vorankündigung für einen Streik am 20.06.:

Liebe Eltern,

Verdi und die Fachkräfte der Kitas sind sich der Belastung bewusst, die die Streiks für uns Eltern bedeuten. Eure eindrücklichen Worte, Nöte und Ängste werden natürlich wahrgenommen. Streiks sind immer das letzte Mittel und werden nicht leichtfertig beschlossen. Es ist das Ziel der in Verdi organisierten Fachkräfte, den Stress für uns Eltern so gering wie möglich zu halten. Deshalb wurden wir von Verdi soeben frühzeitig über die nächsten Schritte informiert:

Sollte der Berliner Senat bis morgen Abend keine Gesprächsbereitschaft zeigen, wird es in der nächsten Woche keinen unbefristeten Streik geben. Stattdessen ist nur ein einzelner Streiktag am Donnerstag (20.06.) geplant. Verdi möchte diesen Tag nutzen, um gemeinsam mit uns Eltern ein starkes Zeichen zu setzen. Auch das Schulbündnis der „Bildungswende Jetzt“-Elterninitiative wird am 20.06. aktiv sein. D.h. der Tag wird bestenfalls ein aktiver Bildungs-Protesttag von Kita bis Schule! Wir hoffen, dass sich viele Eltern mit Kindern noch einmal in einer großen Kraftanstrengung anschließen, um unsere gemeinsame Botschaft zu verstärken.

Diese Information soll euch helfen, besser zu planen und vorbereitet zu sein.

Ein Bitte: wir wissen, es ist eine Wiederholung und die meisten von Euch sind einfach k.o. Trotzdem es ist von entscheidender Bedeutung, das wir am 20.06. nochmal ein starkes Zeichen setzen. Ein Zeichen unserer Wut, unserer gemeinsamen Belastung & Verzweiflung und unserer Sorge, um unsere Kinder! Die Fachkräfte werden offensichtlich auch weiterhin ignoriert, wir müssen also gemeinsam noch mehr werden! Insofern, wenn es irgendwie geht, schnappt euch eure Kinder und lasst uns sehr deutlich und sehr laut werden! Es braucht Bildung statt Aufbewahrung! Die Krise in den Kitas muss Chefsache werden. Wir brauchen den Tarifvertrag pädagogische Qualität und Entlastung – JETZT!


Position vom LEAK

Der LEAK Berlin hat sich öffentlich zu den aktuellen Streiks positioniert. Wir verteten als BEAK Marzahn-Hellersdorf dieselbe Position.

Weitere Informationen zu den Positionen vom Berliner KITABÜNDNIS: